DÜNNES EIS

Auf die Hot Vogue da setzt sie ihre Hoffnung und trägt ihr Sonntags-Lächeln wieder auf

Ja a reicher Mann vertreibt die Alltagssorgen, mit ei‘m schönen G’wand kommt sie viel besser drauf

Doch dann irgendwann wird ihr das Leben lästig, a jede Maskerade hat ihr’n Preis

Und es bricht ihr’s Herz, wann sie in Spiegel reinschaut, sie fühlt sich wie a Zug am Abstellgleis

Ja sie muss raus, sie muss zurück in’s alte Leben, ein guter Freund hilft ihr da gern dabei

Aber was sie sucht, kann er ihr auch nicht geben - und trotzdem fühlt sie sich wieder frei

Ja sie steht auf dünnem Eis und sie dreht sich immer nur im Kreis

Jede Lüge hat ihr’n Preis - ja sie geht schon lang auf dünnem Eis

A schöne Zeit, a schönes Abenteuer. Sie fühlt sich wieder jung, hat Spaß dabei

Und immer stärker brennt in ihr das Feuer. Doch langsam kommt die Angst, ist ihr nicht neu

Die Heimlichkeit ist Nahrung ihrer Liebe. Er gräbt ihre Gefühle wieder aus

Sie schwört ihm, dass ‘ bald immer bei ihm bleiben will. Doch mit ei‘m falschen Blick fährt sie nachhaus

Ja sie steht auf dünnem Eis und sie dreht sich immer nur im Kreis

Jede Lüge hat ihr’n Preis. Ja sie geht schon lang auf dünnem Eis

Daheim denkt sie dann zurück an all‘ die Zeiten. Sie fragt sich, wann hab ich mich so verlor’n

Schaut zum Himmel rauf und ist am Zweifeln: „Bin ich schon mit ei’m falschen Blick gebor’n?“

Ja haben wir denn nicht alle unsere Zweifel - und suchen ständig nach Veränderung

Am besten sind wir ehrlich zu uns selber - am besten wär’s wir bleib’n für immer jung 

Ja sie steht auf dünnem Eis und sie dreht sich immer nur im Kreis

Jede Lüge hat ihr’n Preis. Ja sie geht schon lang auf dünnem Eis

MEINE LIEDER

Schließ die Augn einer geht noch

Weil morgn bin i net da

Für immer und eins du und i

Und bin i wieder furt schreib i Lieder von durt

Und ich schreib meine Lieder für di

Nimm mei Hand i versprech dir

Kumm loan di ganz zu mir

Der Ring g‘hört zu dir und zu mir

Und bin i wieder furt schreib i Lieder von durt

Und ich schreib meine Lieder für di

Meine Lieder schreib i nur für di

Meine Lieder, baby nur für di

Schließ die Augn einer geht noch

Weil morgn bin i net da

Für immer und eins du und i

Und bin i wieder furt schreib i Lieder von durt

Und ich schreib meine Lieder für di

Meine Lieder schreib i nur für di

Meine Lieder, baby nur für di

Meine Lieder schreib i nur für di

Meine Lieder, baby nur für di

Meine Lieder

Meine Lieder

Ooh, ooh, meine Lieder schreib i nur für di

7 MIO MENSCHEN

Sag hast du's heut schon g’hört

7 Millionen Menschen die sind auf der Flucht

Ihr Schicksal ungeklärt

Sie kauern eng an eng zamdrückt in einer Bucht

I würd’s gern ändern, würd’s gern  ändern, ja - d‘rum sing i Euch a Lied

Weil wann’st was ändern willst dann fang klein an damit ’s a besser wird

Des wann a jeder macht, dann kannt’s was werd’n mit unserer schönen Erde

Sag hast du’s heut schon g’hört

7 Millionen Menschen hocken auf der Straß‘

Sag hast du’s heut schon g’hört

Die G’sichter und die Augen voller Angst und Hass

I würd’s gern ändern, würd’s gern ändern, ja - d‘rum sing i Euch a Lied

Weil wann’st was ändern willst dann fang klein an damit ’s a besser wird

Damit das Boot in dem wir alle sitzen net irgendwann sinkt – net irgendwann sinkt

Sag hast du’s heut schon g’hört

7 Millionen Menschen laufen auf der Straß‘

Sag hast du’s heut schon g’hört

Sie kommen über‘s Meer und durch die dunkle Nacht

I würd’s gern ändern, würd’s gern ändern, ja - d‘rum sing i Euch a Lied

Weil wann’st was ändern willst dann fang klein an damit ’s a besser wird

Damit das Boot in dem wir alle sitzen net irgendwann sinkt

Damit das Boot in dem wir alle sitzen net irgendwann sinkt

net sinkt

net sinkt

net sinkt

DU G'HÖRST NUR DIR

Du g’hörst , Du g’hörst kei’m ander’n

Du g’hörst, ja Du g’hörst nur Dir

Du bist frei, Dein Herz is‘ am wandern

Du g’hörst, g’hörst nur Dir

Immer am Sprung, immer wo anders

Immer auf Achs‘, ja Du bist immer unterwegs

Du kommst und gehst ohne Rast ohne Ruh

I kenn‘ kein‘ ander’n der is‘ wie Du

Du g’hörst , Du g’hörst kei’m ander’n

Du g’hörst, ja Du g’hörst nur Dir

Du bist frei, Dein Herz is‘ am wandern

Du g’hörst, g’hörst nur Dir

Nix hält Dich auf, wann’st nimmer bleib’n willst

Nix hält Dich fest, wann Du denkst es wird Zeit

Du treibst dahin wie a Floß auf’m Wasser

Kein Land in Sicht, weit und breit

Du g’hörst , Du g’hörst kei’m ander’n

Du g’hörst, ja Du g’hörst nur Dir

Du bist frei, Dein Herz is‘ am wandern

Du g’hörst, g’hörst nur Dir

Du g’hörst, g’hörst nur Dir

FREI BLEIBEN

Sie hat a guats Herz, liebt ihre Mama

Glaubt an Jesus, mag ihr Heimat a

Sie hat a guats Herz, hört gute Musik

Steht auf Pferdln und hat ein‘ Freund

A Tag is ewig, wann’st auf‘m Kaff wohnst

Da geht a Schnellstraß‘ mitten durch’s Dorf

I bin a Vogel, ohne Verpflichtung

Schneid‘ mit’m Schnabel, mitten durch ihr Herz

Und i will frei

frei bleiben

Ja i will frei

frei bleiben

Und all‘ die Wichser suchen nach Wahrheit

Der Weg nach oben, is steinig und schwer

Und all‘ die Vögel, sitzen im Schatten

Die guten Herzen, gebrochen und leer

Und i will frei

frei bleiben

Ja i will frei

frei bleiben

    Frei bleiben, i will, frei bleiben, i will

I lass mich treiben, treiben durch’s Leben

Ihren Namen schreib i, schreib i in d’Luft

I werd‘ nicht bleiben, muß wieder weiter

Die Welt verlassen, nur auf einen Sprung

Und i will frei

frei bleiben

Ja i will frei

frei bleiben

MEI OIDA FREUND

Mei alter Freund, die Zeit, die Zeit rennt weiter

Von Tag zu Tag, von Jahr zu Jahr dahin

Du gehst dein Weg, was bleibt ist die Erinnerung

An di mein Freund, du gehst, bleib wer I bin

Vielleicht kommst zurück, wann’s Herz ist voller Sehnsucht

In ein zwei Jahren oder am nächsten Tag

Ich wart auf di egal ob heut, ob morgen

Mei alter Freund, mei alter Freund, i wart auf di

Und wann’st dann kommst, dann kommst nach all den Jahren

Mein Licht ist aus, die Kerzn steht am Grab

Sie leucht‘ für di und sagt, schön daß‘d vorbeikommst

I hoff dann hast, dann hast a Wort für mi

Wann du da stehst, ganz heimlich, still und leise

Wird’s mir ganz warm um’s Herz und meiner Seele

Und i die Nähe spür durch all die Zeiten

Dann schlaf i gern in sanfter Ruh und wart auf di 

BONUS:

SAUSCHÖNER TAG (live)
 

Ja heut' ist wieder so a sauschöner Tag

Den I am liebsten nur mit dir teilen mag

Alles himmelblau die Wolken hab'n sich verzogen

Die schlechte Stimmung und die Angst ist verflogen

 

Ja heut' ist 's Leben wieder leiwand und schön

Kein Regentropfen und kein' Flocke aus Schnee

Die Sonn' scheint hell und heiß so könnt ’s immer sein

A Sommerabend und a Flaschen voll Wein

 

Weil heut' ist so a sauschöner Tag

Den I ganz gern mit dir teilen mag

 

Und wann du ’s immer noch nicht glaubst

Dann hör gut zu und pass' gut auf

© Wurzelwasser Records 2020